Alpinflieger.at

UPDATE, FES evo 3.0

Hallo beinand,

endlich mal wieder Lust und Laune meine HP zu aktualisieren:-)

Seit meinem letzten Eintrag hat sich einiges getan. Es wurden in der Zwischenzeit mehrere Modelle mit dem FES evo ausgestattet. Modelle zwischen 4m und 6m Spannweite, Eigenbauprojekte von Modellbauern (z.B. ASH26 6m, ASG29 4m, Astir CS 3,75m, etc.) sowie High-End-Orchideen (z.B. DG800 Schauberger) wurden mit dem FES evo  ausgerüstet. Zur Zeit entstehen zwei B4 (3,75m und 4m) und eine 1:2 ASW28 sollte auch in den Genuss eines FES evo kommen.

Modifikationen im Vergleich zum FES evo 2.0: 

Die Lagergehäuse werden künftig nicht mehr manuell sondern mit einer CNC-Drehbank hergestellt. Auch die Montagekreuze werden zukünftig nur noch mit drei anstatt 4 Laschen im Rumpf verschraubt. Es hat sich nämlich gezeigt, dass es v.a. in ovalen Rümpfen desöfteren Platznot mit 4 Befestigungslaschen gab.

Insofern gibt´s damit die nächste Entwicklungsstufe, quasi das FES evo 3.0

Das System hat sich mittlerweile im Langzeitbetrieb bewährt.

Hier mal auszugsweise ein Kurzbericht eines zufriedenen FES evo-Betreibers an seinem Discus, von P. Lockwald

Zitat:

(...) ~~Den Discus habe ich erst im Urlaub fertig gemacht...~~Das Mehrgewicht von 880g gegenüber dem Segler kommt fast nur von den Akkus. ..Die Umrüstung auf FES ist ein voller Erfolg geworden!

Daten zum Modell:

~~Motor:                     Hacke A50-14s
Mittelstück :            29er von Reisenauer
LS :                            14x9" Aeronaut CamProp
Antriebsakku:          6s Lipo 5000mAh
Strom:                       ca. 53Ah
Eingangsleistung:    1176W .
Ausgangsleistung:     941W

~~Das ergibt bei 7,58 kg Lebendgewicht gute 124W/kg ! Damit ist der Discus
mehr als ausreichend Motorisiert - aber Hallo !
Andere FES-Segler von mir starten mit 106W/kg super!

Fotos von den Einbauteilen:

...folgen, dann irgendwann:-)